Home » Gil Ofarim wegen Verleumdung angeklagt

Gil Ofarim wegen Verleumdung angeklagt

Antisemitismus-Vorwürfe
Gil Ofarim wegen Verleumdung angeklagt

Gil Ofarim mit schwarzem Hut und Lederjacke

Gil Ofarim könnte sich vor Gericht verantworten müssen

© Sven Kanz/Geisler-Fotopress/ / Picture Alliance

Gil Ofarim behauptete, in einem Hotel in Leipzig antisemitisch beleidigt worden zu sein. Doch seine Strafanzeige wurde eingestellt. Jetzt erhebt die Staatsanwaltschaft gegen ihn Anklage wegen Verleumdung und falscher Verdächtigung.

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat den Musiker und Schauspieler Gil Ofarim wegen des Vorwurfs der falschen Verdächtigung und Verleumdung angeklagt. Das Verfahren gegen einen Leipziger Hotelmitarbeiter, der von Ofarim mit Antisemitismusvorwürfen belastet wurde, ist hingegen eingestellt worden, wie die Ermittlungsbehörde am Donnerstag mitteilte. Aufgrund der großen öffentlichen Wirkung des Falls sei die Anklage zum Landgericht und nicht zum Amtsgericht erfolgt.

Damit dreht sich der Fall um Gil Ofarim: Der Musiker hatte Anfang Oktober 2021 in einem viel beachteten Instagram-Video von Antisemitismus in einem Leipziger Hotel berichtet. Er sei aufgrund seines Davidsterns an einer Halskette an der Hotelrezeption übergangen und antisemitisch beschimpft worden. Später tauchte Videomaterial auf, das zeigte, das Ofarim die Kette womöglich gar nicht sichtbar trug.

Der Vorfall habe sich nicht wie von Gil Ofarim geschildert abgespielt

Die Staatsanwaltschaft Leipzig teilte mit, man habe umfangreiche Ermittlungen geführt. Es seien zahlreiche Zeugen vernommen worden, und ein digitalforensischer Sachverständiger wurde mit der Sichtung und Begutachtung der sichergestellten Videoaufnahmen mehrerer Überwachungskameras im Hotelbereich beauftragt. Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft habe sich das Geschehen, wie es von Gil Ofarim in seinem veröffentlichten Video geschildert worden ist, tatsächlich so nicht ereignet. Da somit kein hinreichender Tatverdacht für ein strafrechtlich relevantes Verhalten des beschuldigten Hotelmitarbeiters bestehe, sei das Ermittlungsverfahren gegen diesen durch die Staatsanwaltschaft eingestellt worden.



Gil Ofarim

Eine Schlappe für Ofarim, der öffentlich an seiner Schilderung stets festgehalten hatte. “Dass ich vielleicht vom Opfer zum Täter gemacht werde und dass ich angeblich gelogen haben soll, darum habe ich mir keine Gedanken gemacht und ganz ehrlich, das hätte ich auch Interview nicht gedacht”, ” mit e Bine d”

Dem 39-Jährigen wird nun vorgeworfen, dass er den falschen Ablauf des Vorfalls bei einer polizeilichen Befragung wiederholt habe und den Mitarbeiter des Hotels wider besseren Wissen angezeigt habe. Das Landgericht Leipzig entscheidet nun über die Zulassung der Anklage und die Eröffnung des Hauptverfahrens.

Quelle: Staatsanwaltschaft Leipzig

sst

Leave a Reply

Your email address will not be published.