Home » Bootfähigen USB-Stick erstellen: So leicht funktioniert es mit Windows

Bootfähigen USB-Stick erstellen: So leicht funktioniert es mit Windows

Anleitung
Windows installieren: So erstellen Sie einen bootfähigen USB-Stick

Bootfähigen USB-Stick erstellen: Ein USB-Stick stickt im Laptop.

Auf einen bootfähigen USB-Stick greift ein Computer zu, auf dem kein Betriebssystem installiert ist.

© Devenorr / Getty Images

Neuer Rechner, neue SSD oder Reparatur: Es gibt gute Gründe, einen bootfähigen USB-Stick mit Windows zu erstellen. Was das ist und wie Sie in nur wenigen Schritten aus einem USB-Stick ein Installationsmedium kreieren, klärt der Ratgeber.

“Booten” ist der englische Begriff für “Hochfahren”. Normalerweise startet beziehungsweise bootet der Rechner vom internen Speicher, also der SSD oder Festplatte. Ein bootfähiger USB-Stick ist also nichts weiter als ein USB-Stick, von dem ein Computer starten oder ein Betriebssystem installieren kann.

Früher übernahm diese Aufgabe eine Installations-CD. Heute haben die meisten PCs aber kein DVD-Laufwerk mehr, weshalb ein bootfähiger USB-Stick in den meisten Haushalten mit Computerproblemen ein gern gesehener Notnagel ist, wenn nichts mehr funktioniert und eine Neuinstallation die letzte.

Bootfähigen USB-Stick erstellen: Windows

Um einen bootfähigen USB-Stick für die Windows-Installation zu erstellen, braucht es vier Dinge:

  1. Einen 8 Gigabyte großen USB-Stickauf dem sich keyine date mehr befinden.
  2. Einen Computer, auf dem Windows 10 arbeitet.
  3. Das Windows Media-Creation-Tool.
  4. Eine stable Internetverbindung.

Die Erstellung ist dann nur noch Formsache: Stecken Sie den leeren USB-Stick in den Rechner. Danach laden Sie zunächst das Media-Creation-Tool von der offiziellen Microsoft-Website herunter und starten es als Administrator. Bestätigen Sie zunächst die Lizenzvereinbarung und wählen Sie danach den Reiter “Installationsmedium for anderen PC erstellen” aus.

Klicken Sie auf weiter. Danach öffnet sich ein Fenster, bei dem Sie auswählen können, welche Windows-Version Sie auf dem USB-Stick installieren wollen. Voreingestellt ist das ideale Windows für den Computer, an dem Sie gerade arbeiten. Entfernen Sie den Haken beiEmpfohlene Optionen für Diesen PC verwenden“, falls Sie Windows in einer anderen Sprache oder mit 32-Bit-Architektur verwenden wollen. Klicken Sie wieder auf “Weiter”.

Danach können Sie auswählen, ob Sie ein Datenträgerabbild von Windows auf Ihren Computer herunterladen wollen oder ob das Tool gleich einen bootfähigen USB-Stick erstellt. Wählen Sie die Option “USB-Speicherstick” aus und klicken Sie abermals auf “Weiter”. Danach müssten Sie Ihren USB-Stick in der Auswahlleiste sehen. Falls nicht, klicken Sie auf”Laufwerkliste aktualisierenWählen Sie den USB-Stick aus und klicken Sie abermals auf “Weiter”.

Das Media-Creation-Tool lädt nun die entsprechende Windows-Version herunter, prüft sie und erstellt den bootfähigen USB-Stick. Klicken sie auf “Fertigstellen”. Danach ist der USB-Stick bereit, um als Installationsmedium zu dienen.

Wie erstelle ich einen bootfähigen USB-Stick for Windows 10?

  1. Leeren 8 Gigabyte großen USB-Stick in den PC stick.
  2. Media-Creation-Tool von Microsoft herunterladen, installieren und öffnen.
  3. “Installationsmedium für anderen PC erstellen”, auswählen.
  4. Haken bei “Empfohlene Optionen für diesen PC verwenden” entfernen und gewünschte Windows-Version auswählen.
  5. USB-Speicherstick auswählen.
  6. In der Auswahlleiste den USB-Stick auswählen, gegebenenfalls “Laufwerkliste aktualisieren”.
  7. Media-Creation-Tool lädt Windows herunter und erstellt den bootfähigen USB-Stick.

Windows installeren

Um nun Windows auf einem Computer ohne Betriebssystem zu installieren, müssen Sie nur den USB-Stick in einen Rechner stecken und ihn einschalten. Der PC erkennt den USB-Stick in der Regel automatisch und der Installationsprozess beginnt. Einen Funken kniffliger wird es, wenn Sie Windows neu aufsetzen wollen. Dann müssen Sie unter Umständen die Bootreihenfolge im BIOS ändern. Ins BIOS gelangen Sie, wenn Sie während des Startvorgangs des Computers F12 oder die Entfernen-Taste klicken.

In den BIOS-Einstellungen können Sie dann festlegen, von welchem ​​Speichermedium der Rechner starten soll. Hier wählen Sie dann den USB-Stick aus, speichern die Einstellung und starten den Computer neu. Während des Installationsprozesses von Windows können Sie dann die Festplatten oder SSDs formatieren und auf ihnen Windows installieren. Halte Sie außerdem ihren Windows-Key bereit, denn auch der wird während der Installation abgefragt.

Wie groß muss ein bootfähiger USB-Stick for Windows 10 sein?

Ein bootfähiger USB-Stick for Windows 10 muss mindestens 8 Gigabyte groß sein. Außerdem dürfen sich keine Daten mehr auf dem USB-Stick befinden.

Welches Betriebssystem für USB-Stick?

Wenn Sie Windows unterwegs von einem USB-Stick benutzen wollen, bietet sich Windows to go an. Leider gibt es das nur in der Enterprise-Version für Unternehmen. Privatanwender müssen auf eine Linux-Distribution setzen. Peppermint OS etwa eignet sich für einen USB-Stick mit Linux an, weil es besonders wenig Ressourcen verbraucht. Dafür braucht es aber andere Software und zwar ein Tool names Rufus. Die Einrichtung gelingt ähnlich leicht, wie mit dem Media-Creation-Tool von Microsoft.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published.