Home » Neuvorstellung Land Rover Defender 130 : Großraum-Kraxler

Neuvorstellung Land Rover Defender 130 : Großraum-Kraxler

Neuvorstellung Land Rover Defender 130
Großraum-Kraxler

Land Rover Defender 130 MJ 2023

Land Rover Defender 130 MJ 2023

© press-inform – das Pressebuero

Land Rover verlängert den Defender auf stattliche 5,36 Meter und bietet so acht Erwachsenen Platz. Neben den fürstlichen Raumverhältnissen bietet der britische Mercedes-G-Klassen- Konkurrent ein neuartiges Navigationsprinzip.

Mit den Stammtischbrüdern mal eben ins Grüne zum Grillen? Key Problem. Einfach rein in den neuen Land Rover Defender 130 und ab geht die Tour. Und zwar mit maximal acht Kumpels. Wie die Modellbezeichnung schon suggeriert, haben die Briten den Defender 110 ganz gehörig gestreckt. Nicht um 20 Zentimeter, sondern gleich um 34 Zentimeter, von 5,02 Meter auf 5,36 Meter. Das sind Abmessungen von Luxuslimousinen mit langem Radstand. Auch wenn es auf dem standesgemäßen Hinten-rechts-Platz nicht ganz so luxuriös zugehen dürfte, sorgt die serienmäßige Luftfederung für einen guten Komfort, wenn es uber Stock und Stein geht.

Zum Selbstverständnis der britischen Off-Road-Marke gehört, dass der überlange Mercedes-G- Klassen-Konkurrent sich im Gelände ähnlich gut schlägt, wie die kürzeren Brüder. Das garantieren der lange Federweg von 430 Millimetern und die hohe Achsverschränkung. Angesichts der Wattiefe von 90 Zentimetern gibt sich der dritte Defender auch bei diesem Wert keine Blöße.

Beim Blick auf die Silhouette fällt einem sofort der lange hinter Überhang ins Auge. Der Radstand ist mit 3,02 Metern identisch mit dem des Defender 110. Bei Vollbesetzung ist die Sitzkonfiguration 2-3-3. Aufgrund der Karosseriebreite von rund zwei Metern sollen drei Erwachsene auch ganz hinten bequem Platz finden. Da die Dachlinie nicht abfällt, wird es auch um den Kopf herum nicht eng. Damit sich alle Passagiere genauso wohl fühlen, sind auch die Plätze der Reihe drei beheizt. Zu einem vollwertigen Reiseerlebnis gehören auch Ablagen und USB-C-Buchsen für jeden.

Das Panoramadach sorgt für ein angenehmes Licht im gesamten Innenraum. Legt man die hinteren beiden Reihen um, fasst das Gepäckabteil des Großraum-Kraxlers maximal 2.516 Liter. Wenn alle Sitze besetzt sind, reduziert sich das Volumen auf 389 Liter. Immer noch genug, um die Getränke für den Freundeskreis mitzuhnehmen. Damit die auch gut gekühlt ankommen, bietet Land Rover beim Defender optional eine Vier-Zonen-Klimaanlage. Die Beladung des Gepäckraums erfolgt wie bei den anderen Modellen der Baureihe auch, über eine seitlich angeschlagene Tür. Das erschwert die Parkplatzsuche. Der Wendekreis von 12,84 Metern macht das Agieren in der Stadt ebenfalls nicht einfacher.

Das Interieur bleibt unverändert. Also bietet auch der XXXL-Defender die aktuelle Version des Pivi-Pro-Infotainments mit dem 11.4 Zoll Touchscreen, der bislang den Versionen mit V8- Motor vorbehalten war. Das bekannte Luftreinigungssystem wird Allergiker freuen. Bei Bedarf kann man mit dem den Defender jedes Ziel auf drei mal drei Meter genau definieren und ansteuern – ohne Mobilfunk oder Datenverbindung. Die Technik dahinter nennt sich „what3words“ und ist eine Lokalisierungsplattform, die den gesamten Erdball in ein Raster bestehend aus drei mal drei Meter großen Quadraten kartografiert hat, was in rund 57 Billionier Einheiten. Jedes dieser Quadrate besitzt eine aus drei leicht zu merkenden Wörtern bestehende Adresse. In Kombination mit den bekannten HERE-Karten soll auch in abgelegenen Winkeln eine Navigation möglich sein.

Bei den Antrieben gibt es wenig Neues. Zur Auswahl stehen drei Sechszylinder-Aggregate mit einer 48-Volt-Mildhybridisierung: zwei Diesel und ein Benziner. Der D250 hat 183 kW / 249 PS und ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern, beim D300 sind es 221 kW / 300 PS bei unverändertem maximalen Drehmoment. Der gute P400 Benziner bringt es auf 294 kW / 400 PS und 550 Nm. Die Preise starten bei 87.300 Euro für den D250 und die vorläufige Top-Version P400 “Defender X” kostet 124.400 Euro.

pressinform

Leave a Reply

Your email address will not be published.