Home » PS5 externe Festplatte: Diese Speicher empfehlen sich für die Konsole

PS5 externe Festplatte: Diese Speicher empfehlen sich für die Konsole

Speichermedien
Playstation 5: Fünf externe SSDs für die Konsole im Vergleich

Externe Festplatte für PS5: Ein externer SSD-Speicher liegt auf einem gelben Hintergrund.

Externer Speicher erweitert den durchaus mau bemessenen internen Speicher der PlayStation 5.

© Droidfoto / Getty Images

Ist der Speicher der Playstation 5 voll, kann eine externe Festplatte helfen, die Konsole aufzuräumen. Was Sie bei den externen Speichermedien beachten müssen, klärt der Vergleich.

825 Gigabyte Speicherplatz die integrierte SSD der Playstation 5, von denen 667 Gigabyte nutzbar sind. Bei der Größe aktueller Playstation-5-Spiele ist die Platte schnell voll. Dann gilt es für Zocker auszumisten. Das ist eigentlich nicht weiter schlimm, können die Titel erneut heruntergeladen werden. Wer aber uber eine langsame Internetverbindung verfügt, ist gut beraten, die Games auf einem externen Speichermedium zu sichern.

Eines vorab: Von der externen Festplatte oder SSD starten lassen sich die Playstation-5-Titel leider nicht. Dafür müssen sie erst wieder auf die Konsole gezogen werden. Das gilt allerdings nicht für Playstation-4-Spiele. Die können Zocker problemlos vom externen Speicher spielen. Für die Verbindung externer Speichermedien nutzen Sie im Idealfall die USB-Ports auf der Rückseite der PlayStation 5. Sie bieten eine schnellere Datenübertragung.

Ebenfalls wichtig: Investieren Sie Ihr Geld in eine externe SSD. Zwar werden die Begriffe SSD und Festplatte häufig simultan benutzt, bedeuten aber etwas anderes. Festplatten lesen und schreiben Daten mechanisch und mithilfe eines Magnetkopfes. SSDs sind Flashspeicher und bieten direkten Zugriff auf die Daten. Entsprechend schneller sind SSDs, sparen Zeit und Nerven.

1. Western Digital P50 Game-Drive SSD 500 GB

  • Große: 500 GB
  • Lesegeschwindigkeit: 2000 MB/s
  • Verbindung: USB 3.2 Gen 2×2, USB Typ-C auf Typ-C, USB Typ-C auf Typ-A

Di Western Digital P50 Game-Drive ist die mit Abstand schnellste, dafür aber auch kleinste externe SSD für die Playstation 5 im Vergleich. Ihre Lesegeschwindigkeit ist mit 2000 Megabyte in der Sekunde (MB/s) sehr schnell und natürlich ist die Festplatte auch mit der Xbox und dem PC kompatibel. Bei der Lesegeschwindigkeit beruft sich der Hersteller auf seine internen Tests.

Natürlich kann diese variieren oder nicht abgerufen werden, wenn sie die Platte beispielsweise an einen USB-2.0-Port hängen. Da kann jede externe SSD so schnell lesen und schreiben wie sie will, hindurch kommen nur 480 Megabit in der Sekunde (MBit/s) also 60 Megabyte pro Sekunde. Deshalb arbeitet die externe SSD auch mit dem USB-3.2-Gen 2×2-Protokoll. Das bietet einen Datendurchsatz von maximal 20 Gigabit in der Sekunde (GBit/s) und damit 2500 Megabyte pro Sekunde.

Allerdings ist fraglich, ob es für Gamer einen merklichen Unterschied macht, ob eine Externe mit 1000 oder 2000 MB/s liest und schreibt. In der realen Welt dürften es nur wenige Sekunden sein, die ein Spiel dann schneller von der Platte auf die PS5 verschiebt. Deshalb sei angeraten, das Geld lieber in etwas mehr Speicher als Schnelligkeit zu investieren.

Und da ist P50 Game Drive deutlich teurer als die Konkurrenz. Um die 100 Euro berappen Käufer für nur 500 Gigabyte (GB) Speicherplatz. Langsamere SSDs mit doppelt so viel Speicher kosten viel. Die Game-Drive eignet sich deshalb vor allem für Zocker, die immer das Beste vom Besten haben wollen. Laut Hersteller ist das Gehäuse stoßfest. In der Breite misst der externe Speicher 6,19 Zentimeter (cm), in der Länge 11,81 cm.

2. SanDisk Extreme 1 TB Portable SSD

  • Große: 1 TB
  • Lesegeschwindigkeit: 1050 MB/s
  • Verbindung: USB 3.2 Gen 2, USB Typ-C auf Typ-C, USB Typ-C auf Typ-A

PS5-Spieler, die für ihr Talent bekannt sind, ständig Dinge fallen zu lassen, schauen sich die SanDisk Extreme Portable genauer an. Laut Hersteller schützt deren Gehäuse die innenliegende SSD gegen Stöße. Außerdem ist es nach der Schutznorm IP55 gegen Staub und Wasser geschützt. Achtung: Unter Wasser tauchen hält die externe SSD aber nicht aus!

Die Lesegeschwindigkeit der SanDisk Extreme Portable beträgt dabei 1050 MB/s. Außerdem ist die Extreme Portable von SanDisk kleiner als die WD P50. Sie misst in der Länge schnuckelige 3,97 cm und in der Breite 2,07 cm. Damit passt sie perfekt in die Hosentasche. Per USB-C-Anschluss verbindet sie sich mit Konsole und PC. Ein Umstecker für USB-A liegt bei.

3. Samsung T7 Shield Portable SSD

  • Große: 1 TB
  • Lesegeschwindigkeit: 1050 MB/s
  • Verbindung: USB 3.2 Gen 2, USB Typ-C auf Typ-C, USB Typ-C auf Typ-A

Noch besser geschützt ist die Samsung T7 Shield. Sie bietet laut Hersteller gar die IP65-Zertifizierung und ist damit gegen Staub und Strahlwasser aus allen Richtungen geschützt. Auch bei dieser SSD gilt wieder, dass sie nicht untertauchen sollte. Kompatibel ist sie laut Hersteller nicht nur mit der Playstation 5, sondern auch mit PC, Mac und Xbox, wenn sie entsprechend formatiert ist. Ihre Maße betragen 5,9 cm in der Breite und 8,8 cm in der Länge. Laut Hersteller überlebt die Platte Stürze aus bis zu drei Metern Höhe. Wie die externe SanDisk-SSD arbeitet auch die T7 Shield mit dem USB-3.2-Protokoll und natürlich lässt sie sich uber USB-C oder USB-A mit Konsole oder Rechner verbinden.

4. Western Digital Black D30 Game-Drive SSD 1 TB

  • Große: 1 TB
  • Lesegeschwindigkeit: 900 MB/s
  • Verbindung: USB 3.2 Gen 2, USB Type-C auf USB Typ-A

Mit bis zu 900 MB/s Lesegeschwindigkeit gehört die WD Black D30 Game-Drive zu den etwas Langsameren in diesem Vergleich. Ihre Optik erinnert an die P50 vom selben Hersteller, allerdings wartet die D30 mit einem praktischen Standfuß auf. Ideal für Käufer, die gedenken, der externen SSD einen festen Platz neben der Playstation 5 zu gewähren. Leider liegt der SSD nur ein USB-C auf USB-A-Kabel bei. Wer die Festplatte an Laptop oder Computer per USB-C zu verbinden will, muss das entsprechende Kabel dazu kaufen. In der Breite misst sie 2,38 cm, in den Länge 5,57 cm.

5. Crucial CT1000X6SSD9 X6

  • Große: 1 TB
  • Lesegeschwindigkeit: 540 MB/s
  • Verbindung: USB 3.2 Gen 2, USB-C

Die günstigste und langsamste externe SSD für die Playstation 5 ist die Crucial CT1000X6SSD9 X6. Ihre Lesegeschwindigkeit beträgt 540 MB/s, was in etwa der normalen SATA-SSD in Computern entspricht. Leider verbindet sich die Crucial-SSD nur per USB-C mit Konsole und anderen Gerätschaften. Wer auf USB-A setzt, muss einen Umstecker separat dazu kaufen. Besonders macht die Crucial CT1000X6SSD9 X6 zweifelsohne ihr Design. Mit 6,9 cm Breite und 6,4 Länge ist sie fast rechteckig und passt in jede Hosentasche. Schön: Laut Hersteller überlebt sie Stürze aus bis zu zwei Metern Höhe.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published.